Vorsorge

Vorkehrungen treffen

Auch wenn die Stunde unseres Ablebens in weiter Ferne zu liegen scheint, ist es sinnvoll, so früh wie möglich Vorkehrungen zu treffen. Denn nur so können unsere Lieben Abschied nehmen, wie wir es uns wünschen. Zu diesen Vorbereitungen gehört beispielsweise die Wahl des Friedhofes, des Grabes, der Bestattungsform und des Bestattungsinstitutes.

Diese Entscheidungen gehören zu einem selbstbestimmten Leben – und haben über den Tod hinaus Bestand. Ihren Angehörigen geben Sie mit der klaren Formulierung Ihrer Wünsche Halt und Orientierung in einer Zeit des Verlustes und der Trauer.

Selbstbestimmt Vorsorge treffen

Es gibt verschiedene Gründe, die dafür sprechen, sich mit dem Thema der Bestattungsvorsorge auseinander zu setzen.

Zum einen ist die Selbstbestimmung für viele Menschen ein überzeugendes Argument. Sie möchten selbst entscheiden wo und wie sie bestattet werden und in welchem Rahmen die Trauerfeier erfolgen soll. Das gibt eine gewisse Beruhigung – und entlastet auch die Angehörigen von schwierigen Fragen. So ist sichergestellt, dass alles nach den eigenen Wünschen erfolgt.

Aber auch die finanzielle Absicherung der eigenen Bestattung ist ein wichtiger Aspekt. So ist garantiert, dass die erforderlichen Mittel rechtzeitig und vollständig zur Verfügung stehen. Auch dies dient sowohl der eigenen Beruhigung als auch der Entlastung der Hinterbliebenen.

Eine rechtzeitige Bestattungsvorsorge zeigt damit Fürsorge und die Selbstbestimmung hat Bestand über den eigenen Tod hinaus.